Facing the change of our societies towards life 3.0, what could music contribute?


OSOMO is a work of Simon Baumann between rhythm, secrets and rituals.  

2017 und 2018 hat OSOMO sein erstes Musik-Album geschrieben, aufgenommen, produziert und gemischt.

 

Es bildet den Blueprint für die musikalische Identität von OSOMO.

Gast-Musiker auf dem Osomo-Album:

Michael Flury

Stephan Eicher

Colin Vallon

Tom Etter

Hank Shizzoe

Stefan Lakatos

PROTOTYPE

Auf Basis des Blueprints entwickelte OSOMO einen Prototypen für ein neuartiges Live-Format. 

 

OSOMO Experience. Im Mai 2019 testeten wir den ersten Prototypen der OSOMO Experience. 

An einem geheimen Ort in der Schweiz baute ein Team aus 26 Menschen die Uraufführung.  

Der Anlass war ausverkauft. 

Ohne einen einzigen Franken für Werbung ausgegeben zu haben.

Einzige Promotions-Massnahme: 

Eine neue Idee, wie Musik erlebt werden kann. 

Secret​s

Was sagen die Besucher*innen?

Erlebnis-Berichte von Besucher*Innen der OSOMO Experience im Mai 2019.  

WAS IST OSOMO?

Was OSOMO genau ist, ist schwierig zu beschreiben, wenn man es nicht erlebt hat. Osomo forscht an neuen Formen, wie Menschen heute Musik erleben können. 

Ein Liegekonzert an einem schönen Ort in der Natur beispielsweise. Oder ein gemeinsames Anhören eines Musik-Albums in einem extra dafür liebevoll gestaltetem Setting. 

Osomo ist Gastfreundschaft. Osomo ist Musik. Osomo ist Verbundenheit. 

Osomo ist Kur. Osomo ist Meditation. Osomo ist Abtauchen. Osomo ist Abenteuer. Osomo ist Entführung. Osomo ist Geheimnis. Osomo ist 'Sich etwas Gönnen'. 

Transformativ deswegen weil die BesucherInnen vorab nicht wissen, worauf sie sich einlassen. Sie geben bewusst die Verantwortung ab. Sie geben auch ihre Handys ab. Sie werden an einen traumhaften Ort in der Natur gefahren. Sie werden liebevoll entführt. In eine Offline Welt. Sie tauchen ab. Sie lauschen liegend einem Klangbad, über sich die Sterne. Sie werden verwöhnt von meinem Lagerfeuer-Koch. 

Ich gestalte nicht nur Musik, ich gestalte Orte, ich gestalte einen transformativen Moment. Bei Sonnenaufgang auf dem Tanzbödeli im Simmental, um Mitternacht auf der Grasburg an der Sense oder in der Dämmerung in den Höhlen am Oeschinensee. 

Die OSOMO Experience ist eine transformative, neuartige Konzertform zwischen mysterischem Natur-Erlebnis, Entführung, Offline-Reise und Micro-Urlaub. 

Ein Trip ohne Drogen.

OSOMO erzeugt eine cineastische Klangskulptur: 🌈Bögen hypnotischer Muster sinken in die Wahrnehmung ein und schicken jede(n) Hörer*in auf seine individuelle Reise zu sich selbst.

Slow Trance

In der hochgetakteten Welt

2019 nutzen wir diese Takte, auf die wir heute alle hören. Aber wir nutzen sie um zu einem Moment der Ruhe zu kommen.  

Rhythmus

#mysterium #ritual #natur #slow.trance #outdoor #mind.travel #inner.voice #offline-experiance #utopia #hidden.paradise #liegekonzert #kur

#slow trance

Die Kraft repetiver Rhythmen. Überlagerungen verschiedener Pulse wirken wie eine hypnotisierende Spirale, um Menschen aus dem getakteten Alltag in ergebnisoffene Empfindungsmomente mit transformativer Qualität zu bringen. 

Durch Repetition tiefer und tiefer sinkend. 

Musik Kur 3.0 ? 

In der Schweiz hatte die Berg-Kur eine lange Tradition. Sie war anfangs Jahrhundert im Heimatort des Künstlers Simon Baumann die grosse Innovation. Nach Grindelwald im Berner Oberland kamen Menschen aus ganz Europa. 

OSOMO nimmt diesen Teil seiner Identität auf und sucht nach der zeitgenössischen Antwort: Welchen Beitrag könnte Musik als wohltuende Form für den Menschen im Leben 3.0 leisten? 

Raum-Setting

Zur Musik kommt die Komponente des Raumes. Der Ort der Aufführung, der Ort des Erlebens wird entscheidender.

 

OSOMO sucht nach Alternativen zum 'Rockclub', zum 'Festival' oder zum 'Jazzkeller' weil dort auch viele gängige Erwartungshaltungen hineingetragen werden. Davon versuchen wir uns bei Osomo zu lösen. 

Wir interpretieren Orte und Räume neu. 

Gemeinschaft

Wie sie weiter unten sehen können, besteht die Live Band von Osomo nicht aus Instrumentalisten. Sie besteht  aus einer Goldschmiedin, einer Innendekorateurin, einem Metallbauschlosser, einem Barrista, einem Forstwart und vielen anderen Menschen. Sie sind Teil des Teams und ohne diese Menschen könnte die Osomo Experience nicht gebaut werden. 

Musik ist ein Teil von Osomo. Musik ist ein Teil unserer Gesellschaft. 

Das Setting bei Osomo ist nicht hierarchisch – da oben der Künstler, hier unten der Konsument – das Ziel sind nicht kollektiver Applaus und Likes. Bei OSOMO können alle zu OSOMO werden.

Natur

Wir träumen für 2020 davon, eine OSOMO Experience am Oeschinensee im Berner Oberland zu bauen. In Zusammenarbeit mit den lokalen Tourismus-Verantwortlichen. 

Geheimnis

Was aber genau passiert wärend der OSOMO Experience, bleibt ein Geheimnis. Die Zuhörer*innen legen ihre Erwartungen, Google und Handy beiseite. Sie gönnen sich einen Moment.  

Osomo nimmt den Gästen die Möglichkeit, sich via Google etc zu informieren. 

Wir tun also das, was wir nicht mehr kennen: Keine Information haben. 

Hypothese: Wenn wir keine Information haben, öffnet sich eine neue Haltung: Neugier, Furcht, Abenteuergeist. 

Ritual

OSOMO baut uralte Rituale in unsere Exerience ein. Sich um ein Feuer versammeln. Seinen Liegeplatz warm einrichten unter einer schützenden Decke. Sich seine Gedanken aufschreiben. 

-> IMPRESSIONEN BISHERIGER OSOMO 

EXPERIENCES: HIER KLICKEN

AGENDA

Am 28. September 2019 bespielt OSOMO das Kesselhaus der

Dampfzentrale Bern. 

Infos & Tickets ab sofort hier erhältlich. 

DIE VERKEHRTE NACHT ist eine speziell für die Dampfzentrale Bern kreierte Experience von OSOMO. Etwas verkehrt machen (dürfen). Etwas verkehrt herum erleben (dürfen). Darum geht es in dieser Nacht. Es wäre nicht verkehrt, hier exakt zu schildern was dabei zu erwarten ist – und deshalb lassen wir es. Seid willkommen, es selber herauszufinden. 

Musikalisch kreist dieser Abend ums neue Album von OSOMO welches 2019 in Berlin fertig gestellt wurde.  

OSOMO EXPERIENCES 2019

 

Im Herbst 2019 testet OSOMO seine Experience erstmals mit einer reduzierten Form in folgenden Häusern:  

28. September 2019 

DAMPFZENTRALE - Bern

11. Oktober 2019 

NEUBAD - Luzern

27. Oktober 2019 

HUMBUG - Basel

Vollmondnacht Frühjahr

ZENTRUM PAUL KLEE - Bern

OSOMO - Die verkehrte Nacht

Verkehrt herum eine Nacht erleben.  

OSOMO - The night crossing performance

70 Betten in völliger Dunkelheit von

00:00 bis 08:00 Uhr. 

OSOMO - The listening experience

Yogamatten selber mitbringen und am 

Sonntag Nachmittag 70 Minuten wegdriften.  

OSOMO - Der Monduntergang

Zum Bild ’Mondaufgang’ von Paul Klee wird OSOMO eine Experience kreieren mit dem Titel ’Monduntergang’, welche die Gäste morgens um 04 Uhr von Ostermundigen
durch den Wald im Vollmondschein fuehrt und im Zentrum Paul Klee in einem Liegekonzezert zum Vollmond-Untergang mündet.

Anschliessend Frühstück auf dem Rasendes Restaurants Schöngrün.

WER IST OSOMO?

OSOMO ist eine Arbeit des Berner Musikers Simon Baumann. 

Baumann arbeitet szenenübergreifend und interdisziplinär. Ihn interessieren die Verbingungen zwischen gegensätzlichen Szenen, Menschen und Stimmungen.

 

Er ist Schlagzeuger bei Stephan Eicher, Mario Batkovic, Hank Shizzoe und Don Li.

 

2015 gründete er das Künstler-Kollektiv ‘Die Polstergruppe’ ebenfalls mit Stephan Eicher, sowie John Armleder, dem Moondog Compagnon Stefan Lakatos, Dan Reeder, Marco Repetto und anderen.

Simon Baumann ist ausserdem Musikproduzent (u.a für Showtime USA) und DJ. 

CV Simon Baumann

Website Simon Baumann

DAS OSOMO TEAM:

Rund um den Musiker Simon Baumann ist ein Team entstanden, welches die OSOMO Experience realisiert. 

 

Im Zentrum steht die Musik. Diese wird von Baumann in einer Solo Performance aufgeführt. 

Darum herum braucht es für die Osomo Experience Gastfreunde, Goldschmiede, Psychologen, Licht-Designer, Schlosser, Innen-Einrichter, Barrista, und viele mehr. Diese Leute habe ich gefunden - sie sind für mich das Schönste Element dieses Projektes. Gemeinam erschaffen wir etwas Neues. 

Simon Baumann

Aline Jordi

Fabian Kalker

Nadja Taranczewski

Sascha Kubiak

Arci Friede

Denise Häberli

Benno Faeh

Ruedi Steiner

Lorenz Gurtner

 

Yvonne Sager

Manuel Wahli

 

Daniel Rolli

Fabienne Gal

Sophie Ahrens

Felix Lämmli

 

Michael Bähni

Matthias Günter

Luis Gautschi

Gustav Hänzi

Li Rotzler

Sandra Baumann

Regula Schwarz

Patrik Lehmann

Adrian Iten

Artist. Gesamtleitung. 

Koordination, Ticketing

Berater, Co-Produktion

Psychologin

Design Thinking Coach, Guest Care

Co-Produktion, Interviews

Art Direction

Licht-Design

Licht-Design

Licht-Design

Interior Design & Guest Care

Interior Design & Schlosser

Token Design, Projektion

Token Design, Goldschmiedin

 

Photo & Guest Care

Sound Engineer

Kamera

Kamera und Regie

 

Security

Helping Hand

Helping Hand

Catering Crew

Helping Hand

Runner

Barrista

MENSCHEN VERBINDEN

SZENEN VERBINDEN

IDEEN VERBINDEN

Geboren in Fribourg, 1976.

Autodidaktischer Musiker, Künstler und kreatives Wesen.

Studierte nicht Musik, sondern Wirtschaft und Medien an der Universtität Fribourg. 

Baumann ist marktwirtschafts-kritisch 

eingestellt und 

sucht nach Lösungen, 

wie Menschen verbunden werden können. 

OPUS

Kabel-Salat während den Aufnahmen des Osomo Albums 1 in Berlin. 

Vielleicht fragen Sie sich nun: 'Ja und wo finde ich dieses Osomo-Werk auf Spotify?' 

 

Nirgends. Und zwar deshalb nicht, weil heute niemand mehr Zeit hat, sich einen durchgängigen, 72 Minuten langen Musik-Bogen anzuhören.

Das ist vielleicht eine etwas steile Behauptung - aber fragen Sie mal ihre Freunde, 

wann sie zum letzten mal zu Hause in Ruhe ein ganzes Album angehört haben. 

Sie werden staunen. 

 

Deshalb - und weil die Musik von Osomo nichts für die schnelle Satisfaktion ist - gibt es das Osomo Album nur live und in einer Gruppe von Leuten zu erleben. 

Es wird nicht veröffnentlicht. 

Auch für Sie - liebe Suisa Jury - nicht. 

Liebend gerne organisiere ich für Sie in Zürich eine Listening Session, wo sie sich von der Wirkung meiner Musik ein eigenes Bild machen können. Ansonsten vertröste ich sie auf diese Berichte

Hinweis: Falls dies ein kritischer Faktor bei dieser Bewerbung sein sollte, wäre ich selbstverständlich bereit, ihnen einen Link zu schicken :-). 

 

Glauben Sie mir, das OSOMO Album es existiert - ich habe zwei Jahre damit verbracht und kenne jeden Ton darauf. 

ENTSTEHUNG

2016 

Das erste Liegekonzert 2016 im BeeFlat Club Bern anlässlich meiner Carte Blanche.  

2017 

Anlässlich meiner Carte Blanche 2016 im BeeFlat Club Bern begann ich eine neue Forschungsarbeit. Ich gründete das Kollektiv ‚Polstergruppe’ und führte das erste #Liegekonzert in der Turnhalle Bern auf. Sich hinlegen, gemeinsam mit 120 Gästen, und während 60min einer Klangreise lauschen. Ein Barrista in der Band, welcher den Gästen auf seiner mikrofonierten Kaffeemaschine delikate Espressi offeriert, Zimoun der Klangkünstler welcher eigens ein Tassen-Instrument beisteuert.. so hat es begonnen. Videos dazu auf: www.polstergruppe.org

Aus diesem Experiment ist eine ganze Forschungsreihe entstanden. Das Expriment ‚Polstergruppe’ wurde weiter entwickelt. Performances in Arles, Lausanne, Genf, Nürnberg, Deauville und viele Erkenntinsse folgten. In diesem Zusammenhang bin ich auf ein Feld gestossen, welches mir völlig neue künstlerische Möglichkeiten eröffnet. Und ich habe in diesem Zuge während den letzten anderhalb Jahren eine künstlerische Vision destilliert. Das Folge-Projekt von Polstergruppe. 

Ich bin überzeugt,  etwas entdeckt zu haben, was grosses Potenzial in sich birgt. Der nächste Schritt nach ‚Polstergruppe.’ 

'Ich habe ständig Stress - ich würde gerne wieder mal entspannen'

Dieser Satz einer Freundin veranlasst Simon Baumann dazu, intensiver darüber nachzuforschen, was Musik heute und in Zukunft Gutes tun könnte. 

Nachforschungen im Umfeld ergeben: Weniger Menschen hören noch bewusst Musik oder freuen sich auf ein Konzert. Mehr Menschen erzählen, dass sie dafür keine Zeit haben. 

Sie erzählen vom hochgetakteten Alltag, vom Stress der Optimierungsgesellschaft und von der Angst vor der Digitalisierung. 

Die erste 'Vision' von OSOMO wird erarbeitet. 

Parallel entsteht im Tonstudio ein neues Konzept für ein Musik-Werk. 

2018 

Der Kanton Bern zeichnet die Vision von OSOMO mit dem Entr'Acte Stipendium aus. 

In Zusammenarbeit mit der Berliner Design Thinking Agentur 'Dark Horse Innovation', welche sich mit der Digitalisierung und der damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderung beschäftigt, entwickelt OSOMO die Vision in einem Design Thinking Prozess weiter. 

Interviews mit Nutzer*innen und Experten werden geführt zum Thema 'Was ist Musik im Jahr 2019 für dich?'. 

Durch das das Entr’Acte Stipendium lerne ich, wie ich meine komplexe Vision in einen Prototypen umsetzen kann. 

Parallel dazu fliessen die neuen Erkenntnisse in das Osomo-Musik-Album ein welches in der selben Phase in Bern und Berlin aufgenommen wird. 

 

 

2019 

Der Design-Thinking Prozess mündet in einen konkreten Prototypen. 

Im Mai 2019 erfolgt die Uraufführung des Prototypen der OSOMO Experience. 

Dieser wird dokumentiert und ausgewertet. 

Im Herbst 2019 testet OSOMO seine Experience erstmals mit einer reduzierten Form in: Dampfzentrale Bern, Neubad Luzern, Humbug Basel, Schiffbau Zürich.  

2020 

Osomo in einer Höhle am Oeschinensee?  

Schaffen wir den Schritt vom Prototypen zur Serie? 

Im Mai 2019 testeten wir erfolgreich den ersten Prototypen der ‘OSOMO EXPERIENCE’ (siehe Bilder im Anhang).

Basierend darauf besteht nun 2020 die Möglichkeit, den nächsten Schritt zu machen und eine erste ‘Mini-Serienproduktion’ der OSOMO EXPERIENCE zu erarbeiten.

  • Wir haben die Vision

  • Wir haben die Geschichte

  • Wir haben eine einzigartige Form, Menchen während 3 Stunden in eine neue Welt zu führen.

  • Wir haben die Fähigkeiten

  • Wir haben das Team

  • Wir haben den idealen Raum (siehe Bilder oben)

  • Wir haben die Medienaufmerksamkeit von SRF und weiteren Medien 

  • Wir haben die Geschichte

  • Wir haben eine einzigartige Form, Menschen während

Was wir nicht haben: einen Partner, der mithilft, die Weiter-Entwicklung zu ermöglichen.

Drei Ziele für 2020: 

  • Wir möchten die OSOMO Experience 15 mal aufführen in der Schweiz. 

  • Wir möchten die OSOMO Experience ausserdem zum ersten mal draussen in der Natur aufführen. 

  • Und vor allem möchten wir OSOMO so bauen können, dass wir für unsere Arbeit nicht finanziel drauflegen, sondern davon leben können. Wir wollen nicht reich werden - wir streben nicht die Weltherrschaft an - aber so wie Sie ihren Monatslohn für ihre Arbeit erhalten, möchten wir von unserer Arbeit leben können. Wir möchten OSOMO zu einem kleinen Musik-Unternehmen aufbauen, welches uns versorgt. So wie es früher die Musik-Labels taten. 

Um das zu ermöglichen, möchten wir Zeit in den weiteren Aufbau des Projekts investieren. 

Um Zeit in das Projekt investieren zu können, brauchen wir jemanden, der an unsere Idee glaubt und uns finanziell unterstützt. So könnten wir in Ruhe das weiterentwickeln, was wir bisher geschaffen haben. 

UNTERSTÜTZUNG

OSOMO WURDE BISHER UNTERSTÜTZT VON: 

Screenshot 2019-04-08 11.14.49.png